News-Blog

Grippesaison 2017/2018

Autor: Dr. med. Albert Esselmann | 29. September 2017

Impfstoffe stehen jetzt zur Verfügung!

Liebe Patienten,
aus aktuellem Anlass möchten wir Sie in diesem Beitrag über die Grippeschutzimpfung informieren.

Die Influenza (echte Grippe) wird häufig mit einem grippalen Infekt verwechselt.
Anders als ein grippaler Infekt kommt es bei der Influenza häufiger zu schweren Krankheitsverläufen. Die Symptome (Fieber, Muskelschmerzen, Husten) treten meist sehr spontan auf.

Wer sollte sich impfen lassen?

- Personen ab 60 Jahren
- Schwangere ab dem 2. Schwangerschaftsdrittel
- Personen, die im Berufsleben täglich mit vielen Menschen in Kontakt kommen
- Personen mit chronischen Erkrankungen wie z.B. Asthma, COPD, Diabetes etc.
- medizinisches Personal (Personal bei der Pflege alter und kranker Menschen)

Die Impfung sollte vorzugsweise im Oktober/ November durchgeführt werden
Da es nach der Impfung ca. 10-14 Tage dauert bis der Körper einen ausreichenden Schutz vor einer Ansteckung aufgebaut hat, ist es wichtig frühzeitig zu impfen.

In diesem Zusammenhang überprüfen wir gerne Ihren Impfstatus.
Bitte bringen Sie dafür Ihren Impfausweis zum nächsten Termin mit.
Ein Artikel über die Pneumokokken- Schutzimpfung (Lungenentzündung) folgt in Kürze.

Ihr Dr. med. Albert Esselmann



ZUR Übersicht